Klassische Homöopathie - Die sanfte Prozessbegleitung

Die homöopathische Konstitutionsbehandlung ist eine wundervolle Methode Dich auf Deinem Weg der Selbstheilung - oder auch anders ausgedrückt zu DIR SELBST - zu begleiten und zu stützen. Sie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Gerade bei chronischen körperlichen oder psychischen Beschwerden gibt Dir die Homöopathie die Kraft und die Erkenntnis für förderliche Veränderungen. Die Homöopathie deckelt nicht, sie unterstützt Dich in Deinen Prozessen. Sie deckt emotionale Blockaden auf, hilft aber auch gleichzeitig die emotionalen Spitzen abzumildern. Und immer wenn es sehr turbulent wird sind die Globulis und ich als Therapeutin da.

Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen ist das grundlegende Heilprinzip der Homöopathie. Substanzen (z.B. Pflanzen oder Mineralien), die in hoher Dosierung eine ähnliche Krankheit verursachen würden, werden aufbereitet und in wesentlich kleinerer Menge verabreicht. Das regt die körpereigenen Abwehrkräfte an und unterstützt den Körper so bei der Heilung. Die Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie.

Schon Hippokrates in vorchristlicher, griechischer Zeit und Paracelsus im Mittelalter verwendeten diese „Ähnlichkeitsregel“. Wiederentdeckt und erheblich ausgebaut wurde das homöopathische Prinzip von Samuel Hahenmann Ende des 18. Jahrhunderts.

Infoblatt zur Homöopathischen Konstitutionsbehandlung



IMG_1072_klein.jpg

Die Klassische Homöopathie ist für Groß und Klein geeignet und hilft besonders bei:

  • Chronischen Krankheiten
    (z.B. Allergien, Migräne)
  • Psychosomatischen Krankheiten
    (z.B. Reizdarm, Globusgefühl)
  • Stress und Überforderung
  • Ängsten
  • Burnout
  • Perfektionszwang

Zum Homöopathie Angebot

Als Musiker kann ich nicht anders,
als an die Homöopathie zu glauben,
da der Geigenspieler weiß,
wie sein gesamter Ausdruck von der winzigsten,
subtilsten, unendlich kleinen und feinen Tonveränderung abhängt.

Yehudi Menuhin